Dienstag, 7. Februar 2017

Mein erster Rock mit Paspeltaschen


Einen Höllenrespekt hatte ich 2 Jahre lang vor diesen Paspeltaschen. Dann sah ich in der Burda Style 3/2016 einen Traumrock und ich musste meine Komfortzone verlassen.

Auch nach 7 Stunden sitzen sieht der Rock super aus.

Auf dem Foto mein Lieblingspulli (Post hier) und mein erster Mantel (Post hier).


Eine Paspeltaschen habe ich mit einem Reststück geübt. Dann hieß es ran an den Rock. Hier das Ergebnis.




Burda 101A-032016-B - Heft 3/2016



Schnittmuster
Burda 101A-032016-B aus dem Heft 3/2016

Änderungen
Zwischen dem unteren Teil vom Rock habe ich ein Spitzenband eingesetzt, damit er nicht so langweilig einfarbig aussieht.

Stoff
Schurwolle / Satin de Luxe (also mit leichtem Glanz)  von Albin Reißmann (Quelle: Stoffe Möller Berlin)

Verbrauch
Laut Schnittmuster 1,50 m. Ich hatte aber nur ein Reststück von 1,15 x 1,45 breit (40,00 €) und es hat gereicht. :-)





Laut Schnittmuster ist der Rock ungefüttert. Ich habe ihn aber gefüttert mit dem Schnittmuster von meinem A-Linienrock. Passte perfekt.




Das tolle am Schnittmuster ist, dass man keinen Saum nähen muss. Der untere Teil vom Rock ist Doppellagig (umgeschlagen) bis zu der Naht mit dem Spitzeneinsatz. Dadurch bekommt der Rock etwas Gewicht und die Kellerfalten fallen schön.



Ich habe ihn bereits 5 mal getragen. Der nächste Rock nach diesem Schnittmuster wird ca. 4 cm kürzer und ist schon in Planung.

Papseltaschen machen mir keine "Angst" mehr. :-)


Verlinkt bei Creadienstag, MeMadeMittwoch, AfterWorkSewing, RUMS und Freutag.


Vor was habt/hattet Ihr "Angst"?

Eure Mandy

P.S.: Ich übertrage die Abnäher und co blitzschnell und exakt auf den Stoff. Meine Anleitung findet ihr in meinem Post hier.


Kommentare:

  1. Das ist ein sehr schöner Rock mit hervorragend gelungenen Paspeltaschen. Gut, dass du einen hochwertigen Stoff verarbeitet hast, damit gelingen knifflige Techniken in der Regel leichter und besser.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja, das mit hochwertigen Stoffen stimmt. Ich habe vor 2 Jahren mit dem Nähen begonnen und immer gute Stoffe verwendet. Ich trage all meine Teile sehr sehr gerne und so soll es ja sein. LG Mandy

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ja, und er hat es auf das Treppchen "Lieblingsrock" geschafft. Danke. LG Mandy

      Löschen
  3. Hochwertige Stoffe und Nähzutaten (siehe heute das Bürofürschönedinge) zu verarbeiten, lohnt sich fast immer. Dein Rock gefällt mir sehr. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbarer Rock und wie gut, dass Du ihn gleich gefüttert hast - das macht so einen schönen Rock gleich noch wertiger und trägt sich auch viel besser. Die Taschen sind Dir toll gelungen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, bin auch ganz Stolz auf mich. ;-) LG Mandy

      Löschen
  5. sehr schöne anwendung von tresse!
    der rock kleidet dich auch super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich trage ihn auch sehr sehr gerne. LG Mandy

      Löschen
  6. Sehr gelungen,bin begeistert!
    LG Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, habe hier erfahren, dass das Gelingen auch an der guten Stoffqualität lag. LG Mandy

      Löschen
  7. Der Rock ist toll, weil man erst auf den zweiten Blick sieht, wie raffiniert er wirklich ist. So etwas mag ich sehr gern.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Ist das nicht schön, wie kreativ wir beim Nähen sein können. Und das Netz ist voll mit Inspirationen. LG Mandy

      Löschen
  8. Deine Paspeltaschen sind toll! Mit etwas Übung sind die gar nicht so schwierig. Meine größte Herausforderung ist immer noch, sie auf beiden Seiten gleich zu machen, was man oft dadurch umgehen kann, dass man zuerst die Paspeltaschen macht und dann zuschneidet.
    Alles Liebe,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich habe das Rockvorderteil zugeschnitten und versäubert. Dann als erstes die 2 Paspeltaschen eingenäht, so hatte ich kein Problem. Aber ich habe ja auch einen Trick zum exakten Anzeichnen. Schau mal auf meinen neuest Post. LG Mandy

      Löschen
  9. Das Outfit ist echt der Hammer! :)
    Auf dem Burda-Bild hätte mir der Rock gar nicht gefallen, aber deine Version ist sehr schön. Und die Kombi mit dem Tropfen-Shirt, hach :D

    Ich drücke mich immer vor Hosenreißverschlüssen. Ich habe schon mehrere gemacht, aber schön werden sie nicht ... und mein Alptraum: Ärmelkugeln einreihen und fältchenfrei einsetzen. Mit 99% der Stoffe funktioniert es einfach nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Ja die Vorstellung einen Schnitt mit anderen Stoffe zu nähen ist nicht so einfach.
      Also Du hast mich jetzt motiviert endlich ein Video "Ärmel faltenfrei einsetzen" zu drehen. Auch da habe ich 2 Tricks auf Lager. Im Netz bin ich oft entsetzt das professionelle Videoanleitungen diesen Pat oft überspringen oder nicht die ganze Wahrheit zeigen. Also abonniere meinen Youtube Kanal (rechts) und Du erfährst wenn mein Video fertig ist.
      LG Mandy
      P.S.: Bis jetzt habe ich nur Schlafanzughosen genäht, da ich Röcke liebe. Übe bitte weiter.

      Löschen
  10. Wow! Der ist ja wunderschön. Das glaube ich, dass du da ran musstest. Wie toll , wenn ein Angstgegner besiegt ubd ein wunderschöner Rock da sind. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen