Dienstag, 22. März 2016

Shirt & Bambusjersey

Mein erstes Projekt mit Bambusjersey. Ein wunderbar weich fallender leichter Stoff. Werde ihn jetzt öfter verwenden.


OK, die Armunterteilung hätte höher sein müssen. D.h. das dunkelblau hätte weiter oben anfangen müssen. Das nächste mal.




Schnittmuster: Als Basis diente mir, wie schon 10 mal, der Schnitt M1464 aus der My Image Winter 2014/2015.










Änderungen & Anleitung:
Hausausschnitt: Ohne Rollkragen und Ausschnittform entsprechend geändert.
Ärmel: Auf Ellenbogenhöhe unterteilt und mit einer anderen Farbe den unteren Teil angenäht.
Schleif: Streifen (ohne schrägen Fadenlauf) zuschneiden zusammennähen und wenden.

Tipp:
1) Oberer und unterer Armteil mit der Overlock zusammen genäht und danach mit der Zwillingsnadel am Ende der oberen Armteiles abgesteppt, dabei die Overlock-Naht nach oben geklappt. So entsteht die Optik als hätte man ein Kurzarm-Shirt über ein Langarm-Shirt an.
2) Dann die untere Armnaht mit der Overlock schließen. An der Stelle, wo die anderen Stofffarbe anfängt einfach das Nähen stoppen, den Faden an der linken Garnrolle abschneiden nach unten aus der linken Nadel rausziehen und das neue Garn einfädeln. Nach dem Nähen die 2 Fäden in der Mitte verknoten.


Grund: Wenn sich die Naht etwas auseinanderzieht, entspriche die Garnfarbe der Stofffarbe. 
JA, ich bin Perfektionist und stehe dazu!









Stoffe und Zutaten:
0,7 Viskosejersey in mint (Bezugsquelle leider nicht dokumentiert)
0,4 m Bambusjersey in blau vom Sonntagshasen (16,90 €/m), gibt es aber auch bei DaWanda hier.
Mehr über Bambusjersey auf meiner Seite „Stoffe“.

Und ja, wer meinen Blog abonniert hat (siehe Möglichkeiten rechts), der hat erkennt, dass das Shirt zum Rock aus meinem letzten Post gehört.


Verlinkt bei  Creadienstag     AfterWorkSewing    MeMadeMittwoch     RUMS
Ich bin gespannt, welche kreativen Ideen ich diese Woche bewundern darf.


Wer hat schon mal Bambusjersey im Sommer getragen? Er soll auf der Haut 2 Grad kühler sein als Viskose.

Kommentare:

  1. Noch nie von dem Bambusjersy gehört! Das Kleid schaut aber toll aus! Viel Freude und bereichte im Sommer, ob es sich wirklich kühler anfühlt...
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  2. ich habe im jahr 2012 für meine tochter vernäht. zum nachschauen hier:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/11/sewing-galaxy-testet-die-shirts-teil-2.html
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2013/05/fluoriszierendes-salamander-shirt.html
    aber, schon kurz darauf hat es angefangen zu piellen und fuseln. auch wenn der stoff super angenhem zu tragen ist, lebt er gut aussehend nur kurz. dafür ist er mir erlich gesagt einfach zu teuer.
    jetzt würde ich den stoff nciht mehr empfehlen!
    was ich definitiv empfeheln würde, was aber kaum zu kriegen ist, ist lyocell-jersey(Tencel). das ist das beste jersey, was mir unter die finger kam, u.a. für seine trage-, klima- und sonstige eingeschaften.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für den Hinweis. Werden dann jetzt erst mal diese Shirt ein paar mal tragen, bevor ein weiteres mit Bambusjersey entsteht.
      Deine Shirts sehen toll aus und dann die aufwändige Applikation. Kompliment.

      Löschen
  3. Bambusjersey habe ich noch nicht gesehen, muss ich mal die Augen offen halten.
    Dein Shirt siet toll aus.

    Lg, Heike

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt toll aus, Schnitt und Farben, klasse.
    LG, Fanny

    AntwortenLöschen