Dienstag, 8. März 2016

Rock trifft Schleife

Hübsch verpackt mit Schleife 

Mein erstes Projekt mit Paspelband. Den Rock habe ich so entworfen, dass er vorne keine Abnäher hat und hinten 2 Teilungsnähte.

Eigentlich sollte der Rock unten ein Volant bekommen, aber leider hat mein Stoff nicht gereicht. Als Entschädigung hat er eine Schleife bekommen.
















Schnittmuster: Selber entworfen. Als Basis diente mir wieder der Grundschnitt vom klassischen Bleistiftrock aus dem Buch „Maßgeschneidert“.

Änderungen & Anleitung:
Front: Anstelle der Abnäher habe ich eine Rundung rausgeschnitten und die Abnäher darin untergebracht. Dann an das kleine Teil ein Paspelband angenäht und die 2 Teile zusammen gesteppt.
Back: Das Schnittmuster bei den Abnähern in 2 Teile schneiden, so wie bei einem Bahnenrock.
 
Abschluss: 5 cm über dem Saumende ein Paspelband angenäht und dann das restliche Stück Stoff angesetzt. Die Nahtzugabe mit dem Paspelband mit einem selber hergestellten Schrägband aus weicher Viskose versäubert.
Den Saum mit Hand umgenäht. (Hexenstich hier)












Schleif: In gewünchter Größe nähen und per Hand annähen. 






 


Bund: 1 cm breiter Bund (mit Vlies verstärkt) und Futterrock gleich mit angenäht. Innen von Hand umgenäht.










Vorher den Nahtverdeckten Reisverschluss einnähen.






Tipps zum Paspelband:
  1. Paspelband erst an einer Stoffseite annähen, 3 mm von der eigentlichen späteren Naht entfernt. So kann das Paspelband beim späteren zusammennähen nicht verrutschen. Anleitung hier.
  2. Paspelband Anfang und Ende fast unsichtbar verbinden, Anleitung hier.

Stoffe und Zutaten:
0,7 m Schurwolle mit etwas Polyester in sehr schönem blau vom Augsburger Restehaus
1,5 m Paspelband in Mint von Stoff & Stil
2 cm breiten Streifen vom Vlies H250 für den schmalen Bund
0,7 m Futterstoff Viskose
22 cm nahtverdeckter Reisverschluss
Gesamtkosten: ca. 45,00 €







Verlinkt bei  Creadienstag     AfterWorkSewing    MeMadeMittwoch    RUMS   Freutag
Wo ich immer wieder gerne vorbei schaue, kommentiere und mich inspirieren lasse. Danke an alle, welche ihre Projekte dokumentieren und teilen.










Der Rock wurde am Montag im Büro ausgeführt und die Schleife hat beim Sitzen oder ins Auto steigen nicht gestört. Auch hat sie wunderbar gehalten. :-)



Mein erstes Projekt mit einer Rundung anstelle einem Abnäher und Paspelbänder ist also geglückt. Werter werden folgen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Röcke Marke "Eigenbau" gemacht? 
Eure Mandy

Kommentare:

  1. Wie krass ist denn dieser rock bitte?!sieht einfach spitze aus und dann die Umsetzung? Man kannst du genau und ordentlich nähen! Ich bin schwer beeindruckt! !!!!! Viel spass mit dem herrlichen rock und ich schau nun öfter mal bei dir rein :-)

    AntwortenLöschen
  2. WOW! WIE HÜBSCH!!!!!! Die Schleife ist der Hammer und macht den wundervollen Rock einfach einzigartig schön! Damit wirst du bestimmt lange eine Freude haben! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  3. Schaut sehr toll aus der Rock! die Taschen und die Paspeldetails finde ich klasse, sehr edel. Mit der Schleife hätte ich es jetzt nicht so, aber ich kann gut verstehen, dass Dir das neckische Details gefällt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Die Schleife ist soo toll! Sie gibt dem Rock den letzten Schliff. Wunderschön ist er geworden!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wow ist der Rock wunderschön... schaut echt genial aus...

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  6. Oh ha, das ist ja ein super toller Rock. Der gefällt mir richtig gut und dazu diese neckischen Details, herrlich. Du schreibst, dass Du das Paspelband aus herrlich weicher Viskose hergestellt hast. Die Viskose war aber nicht elastisch oder? Ich mache in der Regel meine Paspeln auch selbst. Dann bin ich unabhängig was die Farbe angeht. Denn das passende Paspelnd habe ich eh nie im Haus.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Das Schrägband womit ich das Paspel 5 cm vorm Saumende versäubert habe, dass habe ich selber gemacht. Das Paspel ist diesmal gekauft bei Stoff&Stil. Aber ich stelle auch Paspel selber aus Viskose her. WICHTIG ist, dass der Viskosestreifen schräg zugeschnitten wird, also wie bei einem Schrägband. Dadurch legt sich das Paspel schön um die Kurven. LG Mandy

      Löschen